Auf zusammengesetzten Skizzenblättern werden die Zeichnungen an­gefer­tigt. Keine hochwertigen Materialien werden verwendet. Stifte, Kreide oder Kinderwasserfarbe. Als würde das Motiv keinen Aufschub dulden. Als müsse es sofort auf Papier gebracht werden. Mit dem, was da ist. Da sonst seine Seele verschwinden würde. Wie die Kritzeleien in einem Tagebuch. Von vornherein dazu verurteilt, keine makellose Schönheit zu werden. Darin eben besteht die Faszination dieser Bilder.